• VERSANDKOSTENFREI VON DEN NIEDERLANDEN AUF BESTELLEN€25*

Spaghetti & Rindfleisch-Fleischbällchen

Posted on July 07, 2021

 

Diese könnten nicht Nonna-Fleischbällchen sein, aber sie schmecken sicher wie sie! Mit reichen Tomaten-y-Sauce und herzhaften Pflanzenbasis-Fleischbällchen, ist dieses vegane Spaghetti & Rindfleisch-Fleischkumpelrezept sicher Herzen zu gewinnen!


Vorbereitungszeit: 15 Minuten
Kochzeit: 20 min
Dienen: 4


Zutaten:

  • 250g Getrocknete Spaghetti-Teigwaren
  • Basilikum, um zu garnieren
Fleischklößchen: Soße:
  • 500g Glas Italienische Kräutertomaten Pasta-Sauce
  • 1 EL-Tomatenpaste
  • 1 TL-Chili-Flocken (optional)
  • Salz und Pfeffer, zum Geschmack
Richtungen:
  1. Stellen Sie einen großen Topf gesalzenes Wasser ein, um für die Teigwaren zu kochen.
  2. In einer großen Mischschüssel kombinieren Sie die Rindfleischzutaten und mischen Sie gut. Form in Fleischbällchen mit etwa einem Esslöffel Mischung pro Kugel, dann mit Kleberhülle abdecken und bis Schritt 5 kühlen.
  3. Kochen Sie die Teigwaren nach Paketrichtungen. Halten Sie eine Tasse des gekochten Teigwaren-Wassers für später beiseite und entwischen Sie die Pasta, dann einmal gekocht.
  4. Fügen Sie in einer großen Pfanne die Sauce-Zutaten hinzu und bringen Sie langsam auf mittlere Hitze und rühren Sie häufig auf. Saison mit Salz und Pfeffer nach Geschmack. Fügen Sie die Pasta in die Sauce hinzu und mischen Sie, um sicherzustellen, dass die Pasta gut beschichtet ist. Wenn zu dick, füge ein bisschen aus dem Teigwaren Wasser hinzu, um die Sauce bis zur gewünschten Konsistenz zu lockern.
  5. In einer separaten Pfanne braten Sie die Fleischbällchen über mittlere Hitze in einer dünnen Ölöl-Ölöl, bis sie goldbraun ist.
  6. Servieren Sie den Spaghetti in Schalen und Top mit Fleischbällchen. Mit Basilikum und Buon Appetito garnieren!

 

 Schnapp dir deine Deliciou Pflanzenbasis Rindfleisch Online und kostenlosen Versand für alle Bestellungen über € 25.

0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen